<< Von Blogs und Projekten Ahlan wa sahlan al-Mamlaka al-arabiyya as-sauudiyya >>



 

 

Freitagabend, und was hast du so vor? Also ich habe mir vergangenen Freitag erst mal nen schönen Tag gemacht. Arbeitsbeginn für die Trainees war nämlich erst um 19.00h, denn eine lange Nacht stand uns bevor.

 

Die Sanierung der Startbahn West ist ein besonderes Projekt. Diese „Renovierung“ findet nämlich im laufenden Betrieb statt. Sobald der letzte Flieger in den Nachthimmel steigt, machen sich zig Bagger und anderes Baustellengefährt (sorry, aber da bin ich absoluter Laie) auf den Weg zur Bahn.

 

Zuvor haben wir uns erst mal alle bei der Trainee des Bereichs Immobilien- und Flächenmanagement getroffen und gemeinsam mit einigen Trainees der Deutschen Flugsicherung Pizza bestellt. Hier war also ausgiebig Gelegenheit, sich auch mal mit anderen Trainees der Luftverkehrsbranche auszutauschen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Baustelle, die ja eigentlich erst jede Nacht aufs Neue entsteht und am nächsten Tag schon wieder verschwunden ist. Schließlich starten die Flieger dann wieder. 15m werden jede Nacht saniert.

 

Wie an einer „Startlinie“ warteten wir in einem Bus neben den Baufahrzeugen auf den Abflug der letzten Maschine. Dann begann ein wahres Wettrennen gegen die Zeit, als ginge es darum, wer als erstes an der Baustelle ist. Was für uns erst mal wie ein Durcheinander aussah, ist tatsächlich absolut durchgeplant. Jeder weiß genau, was er wann zu tun hat und kennt seinen Platz an der Baustelle. Dadurch klappte alles wie vorgesehen. Klingt vielleicht kitschig, aber dieses Hand-in-Hand-Arbeiten wirkte fast schon wie eine Theateraufführung. Das Stück ist bekannt und jeder kennt seine Rolle. Besonders interessant: Der in der Vornacht sanierte Abschnitt ist noch warm und aus den Bohrlöchern für die Befeuerung (die in den Boden eingelassene Beleuchtung der Bahn) dampfte es wie aus heißen Quellen.

 

Aufgrund meiner mangelnden Kenntnisse vom Bau werde ich hier demnächst noch Fotos hoch laden. Fotos vor und neben diversen Baggern waren nämlich besonders beliebt. Einige von uns haben sich noch ein kleines Souvenir mitgenommen: Ein Stückchen des aufgebohrten alten Asphalts – als Erinnerung an eine spannende Nacht, die besser war als so manche Party.


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

1 Kommentare zu "Sanierung der Startbahn West - besser als so manche Party!":


1. Gustav Sucher

Freitag, 28. September 2018 um 14:05 Uhr

Hallo, eine Sanierung im laufenden Betrieb habe ich noch nie erlebt. Das würde mich mal interessieren, wie das von statten geht. Danke für den Blog Beitrag! http://www.lukassen-gmbh.de/data/sanierung/sanierung.html


 



Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten f?r weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: