<< Salam und endlich in Kairo Simplemente chévere - einfach genial! >>



 

 

Hallo und willkommen zurück zu meinem Block!

Ich bin nun seit fast drei Wochen hier in Kairo und arbeite am Flughafen. In unserem Traineeprogramm ist eine Auslandsstation vorgesehen und diese verbringe ich nun bis zum 25.06 hier in Kairo.

Meine Aufgaben haben auch hier mit den Bodenverkehrsdiensten zu tun.

Allerdings ist in Kairo der Flughafen anders aufgebaut als in Frankfurt.

Zunächst einmal gibt es hier drei Terminals. Terminal 3 ist das neueste Terminal und ausschließlich für Flüge der Star Alliance gedacht. Daher Lufthansa, Egypt Air, Swiss, Singapore und und und. Terminal 3 ist auch das einzige Terminal hier mit einer Gepäckförderanlage und Brücken, die die Passagere zum Gate vom Flugzeug bringen.

Terminal 2 ist das älteste und momentan komplett geschlossen. Es wird zurzeit abgerissen und neu gebaut und dann soll es auch dem Standard des Terminals 3 entsprechen und mit diesem verbunden werden.

Terminal 1 erinnert eher an eine große Busstation in Lateinamerika von innen, wurde aber von außen bereits renoviert. Terminal 1 dient allen Flügen außerhalb der Star Alliance.

Verbunden sind die Terminals nicht und daher kann man entweder mit einem Bus zwischen den Terminals fahren, was aber bis zu 45 Minuten dauern kann oder man nimmt ein Taxi. Der Weg mit dem Bus ist auch keine 45 Minuten lang sondern nur 10 Minuten, aber ich habe festgestellt, dass man es dennoch schafft nicht vor 30 Minuten an dem Terminal anzukommen indem man Schleifen fährt, tankt, den Bus putzt und und und. Hier fällt den Ägyptern immer etwas ein. Daher fahre ich nun getrennt von Veronika, eine weitere Trainee die mit mir hier ist, ich hatte sie im letzten Eintrag bereits erwähnt, mit dem Taxi zur Arbeit.  Veronika arbeitet nämlich im Terminal 1 und muss daher anders fahren. Das Taxifahren ist nun auch nicht mehr so abenteuerlich, wenn man gelernt hat sich zu verständigen und sich an die äußerst rüpelhafte Fahrweise gewöhnt hat.

Meine Aufgaben hier sind eigentlich auch interessant. Ich analysiere hier den Gepäckprozess Ankunft und soll diesen verbessern.

Dazu muss man wissen, dass hier am Flughafen Kairo zwei Unternehmen die Macht über den Flughafen haben. Cairo Airport Company (CAC)  ist der Flughafen Besitzer und betreibt auch die Infrastruktur. Für mich entscheidend dabei ist, dass die Fluggastbrücken und die Gepäckband Area auch von CAC betrieben werden.

Der andere Platzhirsch ist die Egypt Air, die auch auf den Außenstehenden viel präsenter wirkt. Egypt Air ist hier sozusagen zu Hause, ähnlich wie die Lufthansa in Frankfurt. Nur das Egypt Air staatlich ist und damit eine andere Art von Einfluss ausübt.

Weiterhin ist die Egypt Air für das Ground Handling zuständig, also alle Prozesse, die hier am Boden stattfinden, wenn das Flugzeug landet und startet. Daher wird direkt ersichtlich, dass der Gepäckprozess beide Unternehmen berührt und ich deswegen auch etwas Diplomatie erlernen musste, da die Unternehmen sich nicht bei allem einig sind.

Außerdem ist die Arbeitsweise in Ägypten sehr unterschiedlich zu der in Frankfurt. Man muss sich für alles immer eine Genehmigung geben lassen und man macht Besprechungen persönlich aus und nicht über Outlook.

Einiges dauert deswegen vielleicht etwas länger als in Deutschland.

Kairo selbst ist aber auch sehr interessant. Wir haben bereit s die Pyramiden besucht und waren im ägyptischen Museum. Daher nutzen wir die Wochenenden um alle Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Letztes Wochenende waren wir bei der Zitadelle und in einem Park.

Und warm wird es oder besser gesagt heiß. Wir hatten bereits einen Tag mit über 40 Grad. Bleibt also abzuwarten wie warm es sein wird, wenn ich das nächste Mal schreibe.

Und damit verabschiede ich mich jetzt auch erst mal wieder bis zum nächsten Eintrag.

Viele Grüße

Sonja

 

 

 


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

0 Kommentare zu "Nach eingigen Wochen in Kairo":




Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten f?r weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: