<< Let´s go shopping… Sightseeing >>



 

 

Hallo, freut mich, dass du (wieder) dabei bist! Dieses Mal erzähle ich dir Näheres über mein aktuelles Projekt, welches mich bis Mitte Oktober begleiten wird.

 

"Aktualisierung und Pflege des Luftsicherheitsplanes", so lautet der Titel meines Projektauftrags, detailliert aufgeschlüsselt auf drei Seiten mit größtenteils in Fragen formulierten Anforderungen. In meinem Kopf dreht sich eine Sanduhr, die Bearbeitungszeit von drei Monaten ist eingeläutet. Doch gemäß welcher Struktur gilt es nun vorzugehen, um möglichst zielorientiert und effizient die Aufgabenstellungen anzugehen? Welche Prioritäten müssen gesetzt werden? In einem Bericht über Immobilien wurde ein erfolgreicher Makler (klingt zumindest nach einem amerikanischen Paradoxon) nach seiner Strategie in der (so benannten) Projektbearbeitung diesbezüglich gefragt, was die drei wichtigsten Faktoren für den Erfolg in seiner Branche seien. Seine Antwort: "Location, location, location! (Lage, Lage, Lage)" Gut, die Antwort ist für meine Zwecke auf dem ersten Blick nicht gerade hilfreich. Doch bei näherer Überlegung entdecke ich doch Gemeinsamkeiten. Die Immobilie selbst als Projekt ist unweigerlich von den Rahmenbedingungen in Form ihrer Lage abhängig. Für mein Projekt hieße das wiederum, dass die Grundlage für das erfolgreiche Bearbeiten eines Projektes die gemeinsame Konkretisierung der Aufgabenstellungen mit meinem Auftraggeber ist. So ist sicher gestellt, dass fortan in einer gemeinsamen Sprache gesprochen wird. Anschließend müssen diese Aufgabenstellungen in Arbeitspakete geschnürt und gemäß ihrer Interdependenzen in einen Ablaufplan aufgenommen werden. Gesagt, getan!

Binnen der ersten Tage konnte also festgehalten werden: der Bauplan ist erstellt, das Grundstück gekauft, der Boden aufbereitet und die Baumaterialien und -werkzeuge liegen auch bereit. Fehlt nur noch eine winzige Kleinigkeit: das fertige Haus!

 

Über mein "Bauvorhaben" werde ich dich in den nächsten Wochen auf dem Laufenden halten und dir berichten, ob es schlussendlich für eine Immobilie in der Schlossallee gereicht hat!

 

Dir auch viel Erfolg!

 

Adiam

 


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

1 Kommentare zu "Location, Location, Location!":


1. Gustav Sucher

Mittwoch, 12. September 2018 um 8:52 Uhr

Hallo, danke für den Artikel! Toll geschrieben! Wenn es nur so wäre, dass das Haus nur noch eine winzige Kleinigkeit ist, dann hätte mein Onkel jetzt nichts zu tun. Er baut bald sein Haus und kann jeden Tipp gerade nur so aufsaugen. Danke für den Blog!
https://www.ingenieurbueroehser.de/


 



Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten f?r weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: