<< Halbzeitbericht Sie haben Ihr Ziel erreicht :-) >>



 

 

Nach knapp zehn Wochen in den verschiedensten Auslandsgesellschaften sind wir Trainees nun seit einigen Tagen zurück in Frankfurt.

Meine Zeit bei Lima Airport Partners ist genauso positiv weiter verlaufen, wie sie begonnen hatte. Zu meinem Durchlauf des Bereichs Administración y Finanzas zählten die Abteilungen Fakturierung, Debitorenbuchhaltung, Finanzen und Controlling. Spannende Themen waren für mich insbesondere das Long Time Financial Model und das Reporting an Fraport. Zudem war es toll, die Buchhaltung und das Controlling eines kleineren Flughafens kennenzulernen, weil ich hier den kompletten Prozess beginnend mit der Buchung einer Flugbewegung über die Tarifierung von Terminalflächen bis hin zum Monatsabschluss nachverfolgen konnte.

Ich freue mich aber natürlich auch sehr darüber, so viele nette Kollegen bei LAP kennengelernt zu haben. Interessant und schön waren verschiedene kleine Feste, als zum Beispiel der Muttertag, der Vatertag und der Tag der Arbeit von der ganzen Abteilung gefeiert wurden. Dort ist es übrigens auch nicht üblich, dass das Geburtstagskind einen Kuchen mit in die Arbeit bringt, sondern die Kollegen spendieren den Kuchen... finde die Idee gar nicht so schlecht Wink

In meinem Urlaub bin ich zudem zum Machu Picchu und in den Urwald des Nationalparks Tambopata gereist. Neben Lima haben mich auch diese Orte sehr begeistert und ich bin mir sicher, dass das nicht meine letzte Reise nach Peru gewesen ist.

Nach einer tollen Zeit in Lima und bei LAP fiel mir der Abschied nicht leicht, doch ich freue mich auch auf einen tollen Sommer und auf viele neue Erfahrungen in meinem dritten und letzten Traineeprojekt, das ich im zentralen Controlling verbringen werde.

Bis bald

Martina

P.S.: Hier ein paar peruanische Eindrücke...

lima1_440

Muttertag bei LAP

lima3_440

Öffentlicher Bereich des Terminals

lima2_440

Internationaler Abflugbereich des Terminals

lima4_440
Mein Abschieds-Mittagessen mit schwarzen, roten und gelben (bzw. goldenen grin) Luftballons im Perú Plaza

lima5_440
Lima vom Berg Cerro San Cristóbal aus

lima6_440
Limas Stadtteil Barranco

lima7_440_01

 

Das Zentrum Limas


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

1 Kommentare zu "Ein weinendes und ein lachendes Auge":


1. J?rgen J?ckel

Mittwoch, 28. Juli 2010 um 11:25 Uhr

Der Bericht hat mir sehr gut gefallen.Ich kann das weinende Auge sehr gut verstehen. Warum bin ich kein Trainee bei Fraport?...;-((


 



Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten f?r weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: