<< Der Countdown bis zu unserem Auslandsprojekt läuft! Flughafenimpressionen >>



 

 

Noch mal ein herzliches Willkommen zum Trainee-Blog!

Endlich schaffe auch ich es euch von meinen Erlebnissen am Frankfurter Flughafen zu berichten. Da es ja schon etwas her ist, dass wir in das Traineejahr gestartet sind hier nur noch ein kleiner Rückblick.

Anfang Oktober 2011 starteten wir mit dem Auftaktmodel in das Traineejahr! Zunächst hieß es sich gegenseitig kennenlernen und alles Organisatorische zu regeln. Schnell stellte sich heraus, dass wir ein super Team sind und uns alle sehr gut verstehen smiley

Nach den ersten Tagen sind wir in die ca. zwei monatige Orientierungsphase gestartet, die unterbrochen war durch eine 3 wöchtige Assistenzphase (dazu später mehr). Während der Orientierungsphase lernten wir nach und nach alle Abteilungen der Fraport AG kennen. Besonders in Erinnerung blieben die Abteilungen, die den Tag mit vielen Erlebnissen wie etwa einer Flughafen-Rundfahrt oder der Besichtigung des Terminalanbaus A-Plus verbanden. Ereignisreich waren auch die Tage bei den Bodenverkehrsdiensten. Hier sollten/konnten/mussten wir 2 Tage tatkräftig mitarbeiten. Einen Tag lang hieß es für jeden von uns Koffer schleppen, den anderen Tag begleiteten wir einen Lademeister. Dies ist mir in besonderer Erinnerung geblieben, da unser erster Auftrag an dem Morgen das Entladen eines A-380 aus Miami war. Viel Spaß hatten wir auch bei der Vorstellung des Bereichs Immobilien- und Facility-Management. Hier durften wir auf dem Dach des Terminals 2 herumklettern und durch Lüftungsschächte im Keller kriechen.

Meine 3-wöchtigen Assistenzphase habe ich im Immobilien- und Facility Management verbracht. Ein Bereich der mir vollkommen fremd war. Vielleicht auch gerade deswegen habe ich sehr viele spannende Eindrücke erhalten. Zu nennen sind hier die wahnsinnig großen Anlagen für die Klimatechnik oder auch die Schaltanlagen.

Nach weiteren 3 Wochen Orientierungsphase sind wir Trainees in unsere erste Projektphase in jeweiligen Zielbereich gestartet - in Kürze werde ich euch berichten, was ich hier so erlebe.

Bis dann, Charlotte


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

0 Kommentare zu "Die ersten paar Monate bei Fraport":




Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten f?r weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: