Geschrieben von Florian am Freitag, 18. Dezember 2015 in Die ersten Eindrücke bei Fraport in Projekt 1 um 14:46 Uhr

 

 

Servus und herzlich willkommen zum neuen Traineejahrgang,

mit etwas Verspätung gibt es wieder Updates hier im Blog. Nachdem technische Schwierigkeiten die Begrüßung leider verschoben haben, möchte ich vor Weihnachten noch gerne einen kurzen Gruß an euch alle loswerden, bevor ich in den Urlaub verschwinde cool

Die ersten Wochen waren sehr ereignisreich und geprägt von schnellen Abteilungswechseln und vielen neuen Kollegen aus den unterschiedlichsten Bereichen mit den verschiedensten Hintergründen. Dabei grenzte die Anzahl und Vielfalt an neuen Eindrücken schon beinahe an Reizüberflutung. winkGenaueres hierzu folgt dann aber in meinem/unserem nächsten, etwas ausführlicheren Beitrag.

In der anschließenden Assistenzphase hatten wir die Gelegenheit eine Führungskraft aus dem technischen Bereich für vier Wochen zu begleiten und konnten vertiefende Einblicke in die entsprechende Abteilung erhalten. Spätestens hier ist mir klar geworden; Fraport und der Flughafen Frankfurt ist vor allem eines: Groß. Und zwar verdammt groß. Und dazu auch noch unglaublich vielfältig.

Seit Ende November befinde ich mich für das erste Projekt in meiner späteren Zielabteilung bei ZIM-KT (Kaufm. Objekt- und Bauprojektmanagement Terminal) und habe endlich alle meine zukünftigen Kollegen kennengelernt.  Es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre und nach den häufigen schnellen Wechseln freue ich mich über die Konstanz und endlich einer echten Aufgabe. Nun gibt es auch wirklich was zu tun für mich und die Größe des Flughafens erlebe ich hauptsächlich in der Zahlenwelt und nicht mehr durch die langen Laufwege.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen schöne Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr  laugh

Florian


 

0 Kommentare{trackback_total} TrackbacksPermalink