<< Nachtschicht Endspurt auf Zielgerade >>



 

 

Hallo liebe Leser,

nach langer Zeit hört ihr nun auch wieder Etwas von mir. Nach einigen eher kurzen Abteilungsdurchläufen und meinem fast dreiwöchigen Urlaub in Spanien und Nordmarokko melde ich mich aus meiner aktuellen Abteilung FBA-KV wieder zu Wort. FBA, das steht für Flug- und Terminalbetrieb und Unternehmenssicherheit und KV, das kennzeichnet die Vertriebsabteilung Fraports. Wohl einer unserer wichtigsten Abteilungen bei Fraport, denn die Kolleginnen und Kollegen in dieser Abteilung, teilen sich die Welt geographisch in Bereiche und vermarkten unseren Standort FRA an die interessierten Airlines dieser Welt. Hauptaufgabe ist also: Marketing, Vertriebskanäle zu erforschen und zu nutzen, Werbung, Repräsentation auf Messen, Kundenbetreuung (Airlines) und auch letztendlich einen Vertragsabschluss zu bewirken.



Ich beschäftige mich hier allerdings mehr mit der Vermarktung unseres Standorts über die Reisemittler (Reisebüros und Reiseveranstalter) an die Passagiere. Hierbei bieten wir neuerdings den Reisemittlern eine Plattform, in der Sie Informationen und Fragen über den Flughafen Frankfurt direkt erhalten und Fragen sich schnell beantworten lassen. Ich bin gemeinsam mit meinem Team dafür zuständig diese Plattform zu aktualisieren und die technische Funktionalität sicherzustellen. Da es hierbei viele Schnittstellen gibt  zu den Airlines oder zu anderen Geschäften und Unternehmen am Frankfurter Flughafen, gilt es die Informationen immer mit den jeweiligen Firmen abzustimmen.

Dies ist mein letzter großer Durchlauf bevor es bald in den letzten Schulblock geht und anschließend in die heiße Phase der Prüfungsvorbereitung.
Nicht mehr lange und weitere 12 Luftis sind ausgebildet und bringen die Stärke und Motivation mit das Gewicht dieses Weltflughafens zu stemmen.

Bis bald und Liebe Grüsse

Euer Wiam


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

2 Kommentare zu "Vermarktung des Standorts FRA":


1. Jessica

Donnerstag, 06. September 2012 um 19:19 Uhr

Danke für den interessanten Bericht, es ist spannend zu lesen wie der Alltag am Flughafen ist und wie er vermarket wird. Hoffentlich folgt bald einer neuer Eintrag grin.


 

2. Svenja Mayer

Donnerstag, 06. September 2012 um 20:45 Uhr

Hallo,

ihr habt immer super interessante Beiträge!
Wir würden uns freuen, wenn Ihr auch mal bei uns vorbei schauen würdet

Einfach unter: http://sparda-sw-azubiblog.de/2012/07/sparda-m/

Liebe Grüße
smile


 



Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten für weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: