<< Der Hahn kräht….... Ein letzter Blogeintrag >>



 

 

Hallo, ihr Lieben,

ich melde mich heute aus dem Berufsschulblock zurück. Es war zwar schön wieder mal in der Schule zu sein, aber auch anstrengend. Denn in diesem Block hatten wir unsere Projekte. 

 

Im Rahmen unserer Aubildung müssen wir im 2. Lehrjahr ein Projekt eigenständig erarbeiten/organisieren. Das Thema und der Hintergrund waren frei wählbar. Unsere Vorgaben waren nur, dass wir ein Ziel und eine Umsetzung haben. Dazu mussten wir noch eine Hausarbeit und eine Präsentation machen. In einem 4 - 5 Köpfigen Team hatten wir zwei Wochen Zeit dafür und bekamen am Ende eine gesamte Note.

 

Meine Gruppe entschied sich für ein soziales Projekt, welches wir "GiuS - Gemeinschaft ist unsere Sprache" nannten. Wir beschäftigten uns intensiv mit einer Flüchtlingsklasse an unserer Schule. Unser Ziel war es, die Integration zu fördern, den Teamgeist zu stärken und sie aus ihrem Alltag rauszuholen.

 

Wir opferten viel Zeit und Energie für dieses Projekt. So organisierten wir zwei Projekttage für die Schüler/- innen. Am ersten Projekttag veranstalteten wir Musik- und Sportworkshops mit einem anschließenden Grillfest und am zweiten Projekttag gingen wir in den Kletterwald Darmstadt. Bildeindrücke seht ihr hier:

Hier könnt ihr unseren Musikworkshop sehen. Es hat super viel Spaß gemacht und auch ich hab mich mal an der Gitarre versucht. cheeky

Mein Kollege Tim (hinten mitte) hat den Fußballworkshop geleitet.

Das Grillfest mit leckerem Essen. laugh  Hier konnten wir den Kontakt zu den Flüchtlingen weiter ausbauen. smiley

Unser Team mit den Flüchtlingen am ersten Projekttag. yes

Nachdem die ersten Ängste überwunden wurden, kletterten alle hoch hinaus. cool

Unser Team mit den Flüchtlingen am zweiten Projekttag. Es waren zwei schöne Tage mit vielen tollen Erlebnissen. smiley

 

Das Projekt hat unheimlich viel Spaß gemacht und war eine unglaubliche Erfahrung. Auch wenn natürlich viel Arbeit dahinter steckte, die man erst mal gar nicht so wahrnimmt. Es gibt noch viel, viel mehr Bilder und auch Videos (wir wurden nämlich von einem Kameramann begleitet wink ). Diese werden eventuell auf unsere Schul-Homepage gepostet. Wenn das der Fall ist, werde ich euch gerne darüber berichten. smiley

 

Jetzt bin ich wieder bei Fraport, bei der Fahrerausbildung bevor es nach den Sommerferien wieder in die Schule geht. Ich halte euch auf dem Laufenden. Bis jetzt aber erstmal schöne Sommerferien und bis bald. smiley

 

Cait smile

 


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

0 Kommentare zu "Integrationsarbeit - Ein wenig Abwechslung in der Berufsschule":




Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten für weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: