<< Endlich geschafft! Die Neuen kommen! >>



 

 

Hallo liebe Leser!

Wie versprochen, berichte ich euch in meinem heutigen Blog mehr über die Abteilungen "Passage und zentraler Einkauf".

 

Die "Passage" gehört zu den Bodenverkehrsdiensten und ist die Abfertigung von Passagieren, das heißt vom Check-In (= C/I) bis hin zum Abflug sind die Check-In-Agenten mit dabei und regeln sämtliche Abläufe. Meine Azubi-Kollegen und ich hatten das Glück, dass wir bereits nach wenigen Tagen selbstständig Passagiere einchecken durften, was für uns alle richtig aufregend war! Der Check-In an sich ist eine leichte Arbeit, knifflig wird es aber, wenn Passagiere Übergepäck haben, die Reisepässe oder Visa nicht gültig sind. Doch Gott sei Dank kamen uns in solch schwierigen Situationen immer Kollegen zur Hilfe. Nach dem C/I geht es auf zum Gate, wo letzte Passagiere ihre Bordkarte erhalten, da sie mit einem anderen Flug (= Inbound-Flight) angekommen sind und es z. B. aus Zeitgründen nicht mehr zum Check-In geschafft haben. Außerdem werden hier Absprachen mit dem Ramp-Agent getroffen. Er ist dafür zuständig, dass alle Gepäckstücke und Passagiere an Bord sind und, dass die Maschine den Flughafen pünktlich verlässt. Ist zum Schluss das Boarding beendet, sind die Passagiere abgefertigt und das Flugzeug hoffentlich pünktlich offblock (= es hat die Parkposition verlassen).
Diese Abteilung war wirklich toll! Neben vielen stressigen Situationen, lernt man viele Kulturen und Geschichten von den verschiedensten Menschen der Welt kennen, welche den Ärger und Stress, den es manchmal gibt, schnell vergessen lassen.

 

Im ZEB (= Zentraler Einkauf und Bauvergabe)  werden sämtliche Dinge, die der Flughafen braucht eingekauft. Dazu gehören Fahrzeuge, Planungsbüros für Baustellen und simple Dinge wie Toilettenpapier. Bei der Arbeit im Büro kann es passieren, dass man ein wenig vergisst, am Flughafen zu sein, bis einen die Bestellung eines Flugzeugschleppers wieder daran erinnert. Trotzdem macht die Arbeit großen Spaß! Denn hier gehört man zu den Ersten, die von neuen Bauvorhaben, Werbeaktionen oder großen Anschaffungen erfahren. Außerdem fand ich er sehr interessant zu sehen, wie Verhandlungen über Baukosten oder Preise durchgeführt werden, wie Verträge und Rechnungen geschrieben werden und wie viele Rechte und Pflichten zum Beispiel die Beauftragung eines Architekten mit sich bringt.

 

An Sammy: Ich fände es gut, wenn du deine Fragen hier im Blog stellst, denn vielleicht sind sie auch für die anderen Leser interessant!


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

0 Kommentare zu "Passage und Zentraler Einkauf":




Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten für weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: