<< Endspurt, bald ist’s vorbei! Ja er lebt noch…... >>



 

 

Mein Durchlauf bei der Fahrerausbildung

 

Hallo ihr Lieben,

 

ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Ich bin gut erholt aus meinem Urlaub gekommen und bin jetzt in der Fahrerausbildung der Fraport AG. smiley

 

Vielleicht wundert ihr euch, warum die Fraport AG eine eigene Fahrerausbildung hat? Ja, das kann ich euch sagen, die Fahrerausbildung bietet Kurse für den Vorfeldführerschein, Rollfeldführerschein und Gabelstaplerführerschein an. Ich habe mich hauptsächlich mit dem Vorfeldführerschein auseinandergesetzt.

 

Ohne Vorfeldführerschein darf ich nicht auf dem Vorfeld fahren. Genauso wie ich ohne Führerschein kein Auto fahren darf. Darum kommen täglich viele interne und externe Kunden zu uns, um solch einen Vorfeldführerschein und das sogenannte „F“ auf dem Ausweis zu erlangen. Der Kurs für den Vorfeldführerschein besteht aus einem Theorieteil und einer praktischen Schulungsfahrt mit Prüfungscharakter. Besteht der oder die  Teilnehmer/-in darf er/sie auf dem Vorfeld fahren.

 

Es ist wichtig, dass nur Leute auf dem Vorfeld rumfahren, die auch eine Berechtigung haben, denn auf dem Vorfeld kann jede Menge passieren. Neben den „normalen“ Verkehrsteilnehmern, wie Fußgängern oder Autofahrern hast du hier noch die Besonderheit, dass du Flugzeugen begegnen wirst. Ein kleines Beispiel, wenn du einen Flieger ausbremst kann bei einer kleinen Maschine schnell mal ein Schaden von 200.000 Euro entstehen. Bei einem größeren Flugzeug Typ wie z. B. einer Boing 747 kann das natürlich auch deutlich mehr sein. Dazu gefährdest du dich und viele andere.

 

In meinem Durchlauf in der Fahrerausbildung lagen meine Aufgaben im Administrativen Bereich. Ich habe zum Beispiel Termine mit unseren Kunden ausgemacht und die Teilnehmer/- innen erfasst. Außerdem habe ich verschiedene Daten in das Ausweisverwaltungssystem eingetragen. Die Erfassung im Ausweisverwaltungssystem ist dafür da, dass das „F“ für den Vorfeldführerschein auf dem Flughafenausweis steht und für jeden erkennbar ist, dass du auf dem Vorfeld fahren darfst.

 

Ich selbst habe nun auch mein „F“ auf dem Ausweis und darf auf dem Vorfeld fahren. Im Normalfall ist dies aber für die Bürokaufleute nicht angedacht. Denn einen Vorfeldführerschein bekommst du nicht, weil du unbedingt einen haben willst, sondern nur wenn du auch auf dem Vorfeld arbeitest. Bei den Azubis sind das unter anderem die Luftverkehrskaufleute und die Studenten für Luftverkehrsmanagement.

 

Für mich geht es jetzt in die Berufsschule bis Ende Februar. Nach solch einer guten Praxisphase fällt es mir immer besonders schwer wieder in die Schule zu gehen. Direkt nach der Schule habe ich dann meine Zwischenprüfung. Für diese habe ich mich im letzten Monat immer mit meinen Kolleginnen und Kollegen zum Lernen getroffen. Hoffentlich kann ich eine gute Prüfung abgeben. Ein bisschen Daumendrücken eurerseits würde sicher auch nicht schaden. wink

 

Bis dahin macht’s gut

Eure Cait

 

Hier seht ihr nochmal, wie das F auf dem Fraport-Ausweis aussieht. wink


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

0 Kommentare zu "Mein Durchlauf bei der Fahrerausbildung":




Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten für weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: