<< Ich bin’s Anke Passage und Zentraler Einkauf >>



 

 

Endlich geschafft! Nun halte ich wirklich meinen - wenn auch erst noch vorläufigen - Facharbeiterbrief in den Händen.

Das letzte halbe Jahr war ich in der Gepäckförderanlage (kurz GFA) beschäftigt. Dort gab es ein breites Spektrum an Tätigkeiten, die ich erledigt habe. Entweder habe ich in der Werkstatt diverse Bauteile der GFA, wie Elektroantriebe, Förderbänder oder Sperren instandgesetzt, oder ich habe sie bei den Wartungseinsätzen direkt in der Anlage eingebaut. Auch ging es mit den Mechanikern auf Inspektionsgänge durch die Anlage bzw. mit den Elektrikern zur Störungsbeseitigung. Weiterhin ging es mit dem Umbau-Team in die Anlage um diverse Umbaumaßnahmen durchzuführen oder auch mal zu schauen, wie die Erweiterung der Anlage vorankommt. Ansonsten war ich noch in der Elektrowerkstatt, in der Schaltschrankmodule für die Anlagensteuerung zusammengebaut aber auch andere elektronische Bauteile wiederinstandgesetzt werden. Zu letzt war ich noch einige Tage mit der "vorbeugenden elektrischen Wartung" unterwegs. Diese Abteilung überprüft ob alle elektrischen Betriebsmittel in der Anlage noch den Sicherheitsvorschriften entsprechen.

Ende des letzten Jahres musste ich mich dann auch auf die Abschlussprüfung, die sich in drei Teile gliedert, vorbereiten. Zum einen musste ich als Praxisarbeit eine Dokumentation über einen betrieblichen Auftrag verfassen, zum anderen eine dreiteilige Theorieprüfung zu den Themen Wirtschaft- und Sozialkunde, Arbeitsplanung und Funktionsanalyse absolvieren. Zu guter letzt musste ich ein 30-minütiges Fachgespräch über mich ergehen lassen, bei dem ich am Ende auch meine vorläufige Abschlussnote bekommen habe. Jetzt steht in Bezug auf die Ausbildung nur noch die offizielle Zeugnisübergabe bei der IHK Frankfurt und natürlich die Azubi-Abschlussfeier auf dem Programm.

Ich hoffe, ich konnte euch einen interessanten Einblick in den Ablauf der Mechatronikerausbildung bei Fraport gewähren. Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, bei denen ich euch behilflich sein kann, scheut euch nicht und schreibt mir einen Kommentar!

 

Vielleicht läuft man sich dann irgendwann mal auf dem Flughafengelände über den Weg grin

Euer Timo


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

0 Kommentare zu "Endlich geschafft!":




Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten für weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: