<< ...Zu viel Wasser… Viele Grüße aus Fritzlar >>



 

 

Grüß Gott all‘ mitanond!

 

So oder ähnlich klang es für 6 Wochen jeden Morgen, wenn jemand ins Büro kam. Denn zusammen mit meiner Kollegin Laura lebte ich im schönen Wien und arbeitete dort bei der Flughafen Wien AG.

 

Mein Einsatzgebiet am Flughafen war der Bereich „Handling und Cargo Services“, wo ich sowohl für den administrativen, als auch den operativen Bereich arbeitete. Für die Administration erstellte ich ein Benchmark zum Thema „Abfertigung an europäischen Flughäfen“, welches durch tiefgründige Internetrecherchen, viele E-Mails und Telefonate sehr zeitintensiv war.
Zwischendurch, wenn Not am Mann war oder mir von den vielen Internetrecherchen der Kopf rauchte, half ich immer mal wieder im operativen Frachtbüro mit, wo ich Aufgaben für den Im- und Export erledigte.

 

Natürlich haben wir unsere Freizeit während dieser Zeit mehr als ausgiebig benutzt. wink
Die Stadt Wien haben wir uns einige Male angesehen, immer wieder neue Ecken entdeckt, viel geshoppt, uns durch die Wiener Köstlichkeiten geschlemmt und mit Freunden, die uns besuchten, die typischen Touristen-Attraktionen abgegrast. Zu unserem Glück wird Kultur in Wien sehr groß geschrieben. Daher fanden einige öffentliche Events statt, zu denen auch wir gegangen sind. Dazu gehörte das Donau-Insel-Fest, ein riesiges Open-Air Festival auf der Donauinsel, wo wir Milow, Cro und andere Stars live erleben durften! smiley


Eine zweite tolle Sache war das Film-Festival, was in der tollen Kulisse des Wiener Rathauses über mehrere Wochen stattfand. Neben Köstlichkeiten aus aller Welt, konnte man dort bei bestem Wetter und unter freiem Himmel Filmvorführungen auf einer riesigen Leinwand erleben.


Mein persönliches Highlight war der Besuch der Wiener Staatsoper, wo ich mit etwas Glück ein Nachrücker-Ticket in der ausverkauften Vorstellung „Das schlaue Füchslein“ sichern konnte! yes

 

Neben Wien haben wir auch die Städte Bratislava und Salzburg besucht, die beide durch ihre wunderschönen Altstädte überzeugten. Einen Wochenendausflug dorthin kann ich jedem empfehlen!

 

Das Auslandspraktikum war eine tolle Erfahrung und hat super viel Spaß gemacht. Neben neuen Arbeitsweisen und Computersystemen durfte ich vor allen Dingen viele nette Menschen kennenlernen und habe ich auch eine neue Kultur schätzen gelernt, denn in einigen Dingen unterscheiden sich Österreicher von Deutschen. Interessant war außerdem der Dialekt...Teilweise sind uns einige Peinlichkeiten und Missverständnissen passiert, die man uns Gott sei Dank nicht übel genommen hat. laugh

 

Auf wiederschau‘n und gut‘ Nocht

Eure Anke

Laura und ich auf dem Petersdom

 

Auf dem Filmfestival

 

Kaiser Franz und Sisi smiley

 

Der Garten von Schloss Schönbrunn

 

Original Sacher-Torte

 

Blick über Bratislava

 

Auf der Festung Hohensalzburg

Und natürlich auch noch einige Bilder von VIE:

Wie alles begann - Das erste Gebäude des Flughafen Wien-Schwechat: Tower, Ankunft und Abflug in einem! laugh

Russischer Staatsbesuch, da schaut man doch mal auf dem Vorfeld vorbei!wink

 

General Aviation Terminal

 

Auf der Besucherterasse

 

Der Skylink - topmodern und ziemlich schick^^ Inbetreibnahme 2012


 

{trackback_total} TrackbacksPermalink


 

2 Kommentare zu "Auslandspraktikum - Wien":


1. Lesnems

Samstag, 07. April 2018 um 23:01 Uhr

Propecia Cialis Rhinc Inc Nuovo Levitra Orosolubile <a >discount cialis</a> Cialis India Pharmacy


 

2. Lesnems

Freitag, 13. April 2018 um 19:56 Uhr

What Does Mexican Amoxicillin Look Like Cold Sores Keflex How To Get Dapoxetine <a >cialis 20mg price</a> Propecia Achat Viagra Gibraltar


 



Kommentar schreiben:



Name (notwendig):


Email (notwendig, wird aber nicht angezeigt):




Smileys


Daten für weitere Kommentare behalten?


Bestätigen Sie bitte das untenstehende Wort: